Rennofenbau in Eisenberg a. d. Pinka

06.10.2018

Im Zuge eines Projektes in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Eisenberg an der Pinka begannen wir Ende September mit dem Bau eines Rennofens. Die Gemeinde unterstützte uns tatkräftig mit Materialien und der Organisation von Schlafmöglichkeiten. Auch die ansässigen Schulen besuchten uns und halfen kräftig mit.

Der Rennofen selbst ist nach eisenzeitlichem Vorbild gebaut. Dies erfolgt in mehreren Schritten :

1) mussten wir den Platz so präparieren, dass der Ofen auch genügend Platz und Luft zur Verfügung hat

2) Errichtung des inneren Holzgerüstes zur Stütze

3) Lehmziegelproduktion und anbringen der "Lehmwand"

4) Trockenheizen des Ofens

Ende Oktober startet dann die eigentliche Verhüttung mit lokalem Erz. Dieser Vorgang zeigt deutlich wie zeit- und holzaufwändig solch eine Eisenproduktion war.

Lasst euch überraschen - Ende Oktober folgt Teil 2!



Bilder: Herbert Eberhardt (Eisenberg)